Monatsarchiv: Juli 2009

Wo wurde wie viel investiert?

Immobilienhochburgen schneiden insgesamt überdurchschnittlich gut ab – Die zwei größten Transaktionen im 1. Halbjahr 2009 liegen außerhalb der Big 7.

Dorothea Koch für Jones Lang LaSalle

Gewerbe-Immobilientransaktionen erstes Halbjahr 2009.  Quelle: Jones Lang LaSalle. Veröffentlicht auf: www.immopro24.eu

Gewerbe-Immobilientransaktionen erstes Halbjahr 2009. Quelle: Jones Lang LaSalle. Veröffentlicht auf: http://www.immopro24.eu

In den sieben Immobilienhochburgen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/M., Hamburg, Köln, München und Stuttgart wurden im ersten Halbjahr Transaktionen in Höhe von 1,72 Mrd. Euro getätigt. Damit entfallen 47 % des Transaktionsvolumens auf die Big 7 und die Steigerung gegenüber dem ersten Quartal lag mit 23 % deutlich über dem deutschlandweiten Wert.

Weiter lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Berlin, Düsseldorf, Deutschland, Gewerbeimmobilien, Gewerbeimmobilien Frankfurt am Main, Hamburg, Immobilien Pressemitteilung, Köln, München, Stuttgart

Düsseldorfer Kö-Bogen: Jones Lang LaSalle erhält exklusives Verkaufs- und Vermietungsmandat

Jones Lang LaSalle wurde vom Projektentwickler die developer Projektentwicklung GmbH Düsseldorf exklusiv mit der Vermarktung des projektierten Gesamtkomplexes Kö-Bogen in Düsseldorf beauftragt.

Dorothea Koch für Jones Lang LaSalle

Visualisierungen des Düsseldorfer Kö-Bogen (Copyright: die developer / Archimation)

Visualisierungen des Düsseldorfer Kö-Bogen (Copyright: die developer / Archimation)

Beauftragung umfasst die Vermietung der ca. 20.000 m² Büroflächen. Die Vermarktung der ca. 19.500 m² Einzelhandels- und Gastronomieflächen liegt exklusiv bei Kemper’s Jones Lang LaSalle, den Retail-Spezialisten der Jones Lang LaSalle Unternehmensgruppe.

Auf dem ca. 9.300 m² großen Grundstück werden zwei Büro- und Geschäftshäuser entstehen. Die Fertigstellung des Projektes ist für Ende 2013 geplant.

Weiter lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Büro, Büromarkt, Düsseldorf, Deutschland, Einzelhandel, Gastronomie, Gebäude, Gewerbeimmobilien Vermietung, Grundstück, Immobilien Pressemitteilung

Zweites Quartal 2009: Zuwachs bei Direktinvestitionen in kontinentaleuropäische Einzelhandels-Immobilien

Eine Untersuchung von Jones Lang LaSalle beziffert das Transaktionsvolumen für Direktinvestitionen in kontinentaleuropäische Einzelhandelsimmobilien im zweiten Quartal 2009 mit rund 1,9 Milliarden Euro. Im Vergleich zum ersten Quartal mit 980 Millionen Euro bedeutet dies einen Anstieg um 85 Prozent. Dennoch liegt das Gesamtvolumen rund 63 Prozent unter dem Vergleichszeitraum des Vorjahres und bewegt sich auf dem Niveau des Jahres 2004.

Magnus Danneck für Jones Lang LaSalle

Chart Einzelhandelsimmobilien-Investitionen nach Ländern H1 2009.  Quelle: Jones Lang LaSalle. Veröffentlicht auf: www.immopro24.eu

Chart Einzelhandelsimmobilien-Investitionen nach Ländern H1 2009. Quelle: Jones Lang LaSalle. Veröffentlicht auf: http://www.immopro24.eu

Insgesamt neun Transaktionen mit Volumina von jeweils über 100 Millionen Euro lassen aber einen Aufwärtstrend im zweiten Quartal erkennen. Die Erhebung berücksichtigt alle Investitionen in Shopping Center,  Fachmarktzentren und Factory Outlets. Ausgenommen sind Geschäftshäuser in Einkaufsstraßen sowie Transaktionen mit einem Wert von unter 5 Mio. Euro.

Der Zuwachs im Vergleich zum ersten Quartal beruht in erster Linie auf einem Anstieg der Volumina je Transaktion, weniger auf der Anzahl der ermittelten Verkäufe. Insgesamt ermittelte Jones Lang LaSalle für das zweite Quartal 38 Transaktionen, im ersten Quartal waren es 33.

Weiter lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Einzelhandel, Gewerbeimmobilien, Immobilien Pressemitteilung

Anleger investieren von Januar bis Juni 3,7 Mrd. Euro in Investmentfonds

Im ersten Halbjahr 2009 haben Anleger per Saldo 3,7 Mrd. Euro in Investmentfonds investiert. Davon entfielen 2,2 Mrd. Euro auf Spezialfonds für institutionelle Investoren, wie zum Beispiel Pensionskassen und Lebensversicherungen. Publikumsfonds sind unter dem Strich 1,5 Mrd. Euro zugeflossen. Das Gesamtvolumen der Investmentfonds ist seit Jahresbeginn aufgrund einer positiven Marktentwicklung und neuem Anlagekapital von 1.217,5 Mrd. Euro (31. Dezember 2008) um knapp vier Prozent auf 1.262,7 Mrd. Euro (30. Juni 2009) gestiegen. In Spezialfonds verwalten die Gesellschaften 661,8 Mrd. Euro und in Publikumsfonds 600,9 Mrd. Euro. Dies ist der jüngsten Absatzstatistik des BVI Bundesverband Investment und Asset Management per 30. Juni 2009 zu entnehmen.

Elena Lipp für BVI Bundesverband Investment und Asset Management

Chart Netto-Mittelaufkommen von Aktienfonds jeweils im 1. Halbjahr. Quelle: BVI. Veröffentlicht auf: www.immopro24.eu

Chart Netto-Mittelaufkommen von Aktienfonds jeweils im 1. Halbjahr. Quelle: BVI. Veröffentlicht auf: http://www.immopro24.eu

Bei den Publikumsfonds führten Aktienfonds mit einem Netto-Mittelzufluss von 4,9 Mrd. Euro die Absatzliste des ersten Halbjahrs an. Offene Immobilienfonds  sammelten 3,1 Mrd. Euro neue Mittel ein, Hybridfonds 1,9 Mrd. Euro, alternative Anlagefonds 1,7 Mrd. Euro, wertgesicherte Fonds 1,6 Mrd. Euro und Mischfonds 0,2 Mrd. Euro. Aus Geldmarktfonds zogen Anleger in den vergangenen sechs Monaten per Saldo 11,1 Mrd. Euro ab. Abflüsse verzeichneten auch Rentenfonds im Umfang von 1,7 Mrd. Euro.

Aktienfonds sind mit einem Volumen von 155,7 Mrd.  Euro weiterhin die größte Publikumsfonds-Gruppe. Zum Netto-Mittelzufluss im ersten Halbjahr in Höhe von 4,9 Mrd. Euro haben insbesondere Aktienfonds mit Schwerpunkt Deutschland (2,4 Mrd. Euro) und global investierende Aktienfonds (1,9 Mrd. Euro) beigesteuert. Nachdem in den beiden Monaten April und Mai hohe Zuflüsse in Aktienfonds zu verzeichnen waren, haben sich im Juni die Anteilscheinausgaben und -rücknahmen nahezu die Waage gehalten.

Weiter lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Immobilien Pressemitteilung, Offene Immobilienfonds

Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS): Verbessertes ökonomisches Klima macht sich noch nicht bei Mietpreiserwartungen bemerkbar

Trotz des sich leicht verbesserten wirtschaftlichen Umfeldes und des sich abschwächenden Verfalls bei den Kapitalwerten von Immobilien haben sich die Erwartungen für die Entwicklung von Mietpreisen in Europa weiter verschlechtert. Dies ist das Ergebnis des aktuell vorgestellten Global Property Surveys (GPS) der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS).

Martina Rozok für RICS Deutschland

Erwartende Veränderungen beim Mietpreisniveau - RICS GPS Q2/2009. Quelle: RICS. Veröffentlicht auf: www.immopro24.eu

Erwartende Veränderungen beim Mietpreisniveau - RICS GPS Q2/2009. Quelle: RICS. Veröffentlicht auf: http://www.immopro24.eu

Im zweiten Quartal dieses Jahres wurden die stärksten Rückgänge bei den Mietpreisen für gewerbliche Immobilien seit der Einführung des Global Property Surveys durch die RICS vor fünf Jahren verzeichnet. Am stärksten betroffen sind die Immobilienmärkte in Singapur, der Ukraine und Spanien.

Dabei ist Europa die Region der entwickelten Welt, in der die Erwartungen über die zukünftige Mietpreisentwicklung am schlechtesten ausfallen. Dies trifft besonders auf die Märkte in Spanien, Irland und Skandinavien zu. Entsprechendes gilt auch in etwas geringerer Form für den nordamerikanischen Gewerbeimmobilienmarkt.

Weiter lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Deutschland, Gewerbeimmobilien, Gewerbeimmobilien Großbritannien, Gewerbeimmobilien Spanien, Gewerbeimmobilien Vermietung, Immobilien Pressemitteilung

Ein Jahr voller Herausforderungen Halbjahresbericht der Swisslake Capital AG für die Real Estate Private Equity Branche

Global: Wass sich durch die Finanzkrise nicht nur die Banken- und Unternehmenslandschaft, sondern auch die Immobilienbranche verändert hat, ist nicht mehr wegzudiskutieren. „Auch in der Real Estate Private Equity-Branche hinterlässt die Finanzkrise tiefe Spuren“, so Dr. Bernhard Köhler,  CEO der Swisslake Capital AG.

Dr. Bernhard Köhler für Swisslake Capital AG

Chart Marktanteil nach Region pro Halbjahr 2008/2009 (% von Eigenkapitalvolumen). Quelle: Swisslake Capital AG. Veröffentlicht auf: www.immopro24.eu

Chart Marktanteil nach Region pro Halbjahr 2008/2009 (% von Eigenkapitalvolumen). Quelle: Swisslake Capital AG. Veröffentlicht auf: http://www.immopro24.eu

So sind etwa beim Angebotsverhalten der Real Estate Private Equity-Fonds (REPE-Fonds) gravierende Veränderungen zu beobachten. Da viele institutionelle Investoren noch an Liquiditätsengpässen und dem sogenannten Denominator-Effekt leiden und bemüht sind, ihre Portfolien an die veränderten Rahmenbedingungen anzupassen, ist von dieser Seite aktuell wenig Nachfrage zu registrieren. „Unseren Umfragen zufolge zeichnet sich allerdings in diesem Anlegerkreis in der zweiten Jahreshälfte 2009 wieder ein Lichtstreifen am Horizont ab und es wird bei vielen Fondsmanagern  steigendes Interesse registriert“, so Köhler.

Weiter lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Immobilien Pressemitteilung

Hotelinvestmentmarkt in deutscher Hand – Performance schwächelt

Deutschland: Der Hotelinvestmentmarkt Deutschland weist im ersten Halbjahr 2009 einVolumen von rund 90 Mio. Euro aus. Lediglich vier Einzeltransaktionen* waren bis Ende Juni zu verzeichnen, im Portfoliobereich wurde keine Transaktion registriert. Das Minus beim Hotelinvestmentvolumen fällt mit 83 % dementsprechend drastisch aus. Zum Vergleich: im ersten Halbjahr 2008 summierten sich neun Einzel-, drei Portfoliotransaktionen sowie vier Hoteltransaktionen im Rahmen von gemischt genutzten Immobilienportfolios auf ein Gesamtvolumen von knapp 600 Mio. Euro.

Dorothea Koch für Jones Lang LaSalle Hotels

Hotelinvestmentvolumen Deutschland 1998-2009 (1. Halbjahr). Quelle: Jones Lang LaSalle Hotels. Veröffentlicht auf: www.immopro24.eu

Hotelinvestmentvolumen Deutschland 1998-2009 (1. Halbjahr). Quelle: Jones Lang LaSalle Hotels. Veröffentlicht auf: http://www.immopro24.eu

Die vergleichsweise geringe Investment-aktivität erlaubt nur bedingt einen Rückschluss auf den Gesamtmarkt. Dennoch ist auffällig, dass bei allen vier Transaktionen deutsche Investoren auf der Käuferseite standen: drei deutsche Immobilienfonds erwarben pachtgeführte Hotelimmobilien und eine deutsche Hotelgesellschaft akquirierte eine betreiberfreie Immobilie:

Weiter lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Deutschland, Gebäude, Gewerbeimmobilien, Hotel, Immobilien Pressemitteilung, Land, Offene Immobilienfonds